• In fast allen westlich geprägten Industrienationen sind Familie, Glaube und Lebensschutz auf dem Rückzug.
  • Das zusammenwachsende Europa verstärkt diesen Trend durch Eingriffe in die nationalen Gesetze, Durchsetzung der Gender-Ideologie auf allen Ebenen, Legalisierung von Euthanasie und Abtreibung. Der besondere Schutz von Ehe und Familie nach dem Grundgesetz wird somit immer weiter ausgehöhlt.
  • Begünstigt wird diese Entwicklung durch die meinungsbildenden Medien, die ethischen und moralischen Fragen kaum noch Raum zubilligen.
  • Vereinzelt gibt es in den Staaten noch politische und gesellschaftliche Kräfte, die sich der Entwicklung entgegen stemmen. Insgesamt bleibt jedoch festzustellen: Der Zeitgeist ist auf dem Weg in eine Sackgasse. Wir müssen etwas tun.
  • Auch in Deutschland geben die sog. C-Parteien eine ethische Position nach der anderen auf. Man hat sich z.B. mit 130.000 Abtreibungen pro Jahr arrangiert.